Reisebericht Kambodscha 2011 - Reiseberichte aus Ländern begreNzter Möglichkeiten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisen > Asien
Reisebericht Kambodscha 2011

Mekong Delta und Kambodscha 2011 - individuell zusammengestellte Reisebausteine aus dem Internet.
Boote, Unterkünfte und geführte Besichtigungen (alleine oder in sehr kleiner Gruppe) wurden vorab gebucht, die Transporte zwischen Hafen und Hotel organisiert man selbst vor Ort.
Eine Reise mit dem Boot von Vietnam durch das Mekong Delta nach Kambodscha, Phnom Penh, Siem Reap und Angkor Wat.
Die Reise nach Kambodscha steht ganz im Zeichen des fruchtbaren Mekong Deltas. Früh am Morgen geht es von Saigon / Ho Chi Minh City mit einem Minibus zum Boot nach Cai Be. Mekong: Schwimmende Märkte, vollgeladene Boote, große und kleine Kanäle, an dessen Ufer sich das alltägliche Leben der Südvietnamesen abspielt. Kleidung wird im Fluss gewaschen.

Über Can Tho geht es weiter zum Grenzort Chau Doc mit seinen schwimmenden Dörfern und Fischfarmen.
Ein Schnellboot bringt uns über die Grenze und nach Phnom Penh. Wir besichtigen den Königspalast und steigen hinauf zum Wat Phnom Tempel.
Am nächsten Morgen fahren wir hinaus aufs Land zu den Massengräben aus der Zeit der Roten Khmer (1975-79), den Killing Fields.

Reiserücktritt - Reiseabbruch - Reisegepäck - Krankheit - Unfall

Mit einem Speedboat älterer russischer Bauart geht es über den Tonle Sap See nach Siem Reap. Wir genießen die zahlreichen Angebote der Pub Street und freuen uns auf die ganztägige Tour durch die Tempelanlagen von Angkor.

Reiseagentur vor Ort: Khiri Travel


Hotel in Phnom Penh: http://www.thekabiki.com/

Begonnen hat die Reise im Norden Vietnams.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü