Reisebericht Indien 2017 - Teil 5 - Reiseberichte aus Ländern begreNzter Möglichkeiten

Title
Direkt zum Seiteninhalt

Reisebericht Indien 2017 - Teil 5

Rundreise durch RAJASTHAN

Tag 10 und 11: Udaipur

Udaipur am Pichola See nennen einige auch das Venedig von Rajasthan.

Wir müssen mit unserem Gepäck vom Auto auf eine Autorikscha umsteigen, um durch die engen Gassen der Altstadt zu unserem Hotel zu gelangen. Das Poonam Haveli bietet nicht nur eine der weltbesten Steinofenpizzas, sondern auch einen prima Ausblick über die Altstadt und den See.
Wir besuchen den Jagdish Tempel und besichtigen den Stadtpalast, der eigentlich aus insgesamt 11 Palästen besteht. Anschließend geht es noch mit einem Boot über den See und auf die Insel Jag Mandir. Am späten Nachmittag folgt ein Ausflug in den Garten Sahelion Ki Bari.

Abends beobachten wir über dem Wasser und im Baum neben der Terrasse des Hari Garh zahlreiche Fledermäuse.
Udaipur Autorikscha (1).jpg
Udaipur Autorikscha (2).jpg
Udaipur bei Nacht (1).JPG
Udaipur bei Nacht (2).JPG
Udaipur bei Nacht (3).JPG

Poonam Haveli Pizza

Udaipur Steinofenpizza Poonam Haveli.jpg

Pichola See

Udaipur und Pichola See (1).JPG
Udaipur und Pichola See (2).JPG

Jagdish Tempel

Udaipur Jagdish Tempel (1).JPG
Udaipur Jagdish Tempel (2).JPG
Udaipur Jagdish Tempel (3).JPG
Udaipur Jagdish Tempel (4).JPG
Udaipur Jagdish Tempel (5).JPG
Udaipur Stadtpalast City Palace (1).jpg

Stadtpalast Udaipur

Udaipur Stadtpalast City Palace (2).JPG
Udaipur Stadtpalast City Palace (3).JPG
Udaipur Stadtpalast City Palace (4).JPG
Udaipur Stadtpalast City Palace (5).JPG
Udaipur Stadtpalast City Palace (6).JPG
Udaipur Stadtpalast City Palace (7).JPG
Udaipur Stadtpalast City Palace (8).JPG
Udaipur Stadtpalast City Palace (9).JPG

Insel Jag Mandir

Udaipur Jag Mandir Insel im Pichola See.JPG

Garten Sahelion Ki Bari

Udaipur Garten Park Sahelion Ki Bari.JPG

Hari Garh

Udaipur Abendessen im Hari Garh mit Blick auf den See.jpg
Tag 12: Chittaurgarh

Auf dem Weg zum Fort Chittaurgarh besichtigen wir einen dem blauhäutigen Gott Krishna geweihten modernen Hindutempel. In der Umgebung wird fleißig gebaut.

Unsere Unterkunft liegt mitten auf der 5 x 1 km großen Festungsanlage die den gesamten Ort überragt. Nach dem mitten in einem See aufragenden Padmini Palace besichtigen wir den Siegesturm Vijay Stambh, 9 Stockwerke und 36 m hoch, zur Erinnerung an den Sieg Rana Kumbha im Jahr 1440 über den moslemischen Sultan Mehmud Khilji von Malwa.
Weitere Sehenswürdigkeiten innerhalb der Festungsmauern sind der Samiddhesvara-Tempel und das Wasserbecken Gaumukh Kund.
Am Abend dürfen wir unseren Gastgebern beim Curry kochen helfen.
Fahrt nach Chittorgarh.JPG
Hindutempel (1).JPG

Gott Krishna in Aktion

Hindutempel (2) Gott Krishna.JPG
Hindutempel (3) Gott Krishna.JPG
Gerüst Baustelle Indien (1).JPG
Gerüst Baustelle Indien (2).JPG

Chittaurgarh Fort

Chittaurgarh Fort (1).JPG

Siegesturm

Chittaurgarh Fort (2) Siegesturm Vijay Stambh.JPG
Chittaurgarh Fort (3).JPG
Chittaurgarh Fort (4).JPG
Chittaurgarh Fort (5) Siegesturm Vijay Stambh.JPG

Gaumukh Kund

Chittaurgarh Fort (6) Wasserbecken Gaumukh Kund.JPG
Chittaurgarh Fort (7).JPG

Padmini Palace

Chittaurgarh Fort (8) Padmini Palace.JPG
Chittaurgarh Fort (9).JPG
Chittaurgarh Fort (10).JPG

Samiddhesvara Tempel

Chittaurgarh Fort (11) Samiddhesvara Tempel.JPG
Curry kochen im alten Fort Chittaurgarh.jpg

Tag 13:

Fortsetzung unserer Rajasthan Rundreise ...   folgt bald
Reiseberichte von Urlaub im Regen, Schafe sowie Bau und Betrieb einer Modelleisenbahn in Spur N.
Zurück zum Seiteninhalt