Reisebericht Bolivien 2009 - Reiseberichte aus Ländern begreNzter Möglichkeiten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisen > Süd-Amerika
Reisebericht Bolivien 2009

Bolivien wird von zwei Ketten der Anden durchzogen, deren Höhe bis über 6500 m reicht (Sajama 6542 m, Illimani 6439 m). Dazwischen liegt das zentrale Hochland, das 3000 bis 4000 m hohe Altiplano. Zwischen dem Ostabhang der Anden und dem Ostbolivianischen Bergland erstrecken sich die Yungas in einer Höhe zwischen 1200 und 1800 m ü. NN.
Inmitten des Altiplano liegt der Titicaca-See, der höchstgelegene, kommerziell schiffbare See der Erde. Durch dessen Mitte verläuft die Grenze zum Nachbarland Peru. Siehe Reisebericht Peru.

Der Salar de Uyuni ist auch eine große Sehenswürdigkeit Boliviens. Mit einer Fläche von 12.000 km² ist es weltweit der größte Salzsee.
Reisetipps Bolivien:

Unterwegs waren wir mit Papaya Tours.

Oruro liegt auf halbem Wege nach Uyuni    und, sofern die Bergarbeiter nicht streiken und die Bahnlinie besetzten,    kann man von Oruro nach Uyuni auch mit dem Andenzug fahren. Zum Fahrplan am Bahnhof Uyuni.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü